Hintergrundbild
 
Altstadt & Tourismus
Getreidegasse

Sanierungsprojekt Getreidegasse

Bild vergrößernBaustelle Getreidegasse; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Baustelle Getreidegasse; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Bild vergrößernGetreidegasse vor und nach der Pflasterung; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg /  Josef Kuchernig

Getreidegasse vor und nach der Pflasterung; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Josef Kuchernig

Salzburgs berühmteste Gasse wurde 2017 saniert und hat nun die Oberfläche, die ihrer wirklich würdig ist. Der letzte Granitpflasterstein wurde  in die Straßenoberfläche eingesetzt.

Neben den rund 2.900 qm Granitpflaster in der Getreidegasse wurden weitere 2.100 qm am Alten Markt und Kranzlmarkt, in der Klampferergasse, dem Sterngässchen, Badergässchen, am Rathausplatz und Hagenauerplatz verlegt. Für diese Oberflächengestaltung samt notwendigem Unterbau investierte die Stadt 2,150 Mio. €. Zudem gibt die Getreidegasse nun auch den Blick auf den Gamper-Arm frei: Hier gibt ein Gitterrost Einblick in das Bächlein, das abends in stimmungsvolles Licht gesetzt wird.

Im Vorfeld der Oberflächengestaltung startete das Sanierungsprojekt im Februar 2015 und in enger Abstimmung mit den Kaufleuten, BewohnerInnen und dem Altstadtverband wurde die Infrastruktur etappenweise komplett erneuert und ergänzt.

Noch Fragen?

Stand: 11.7.2017, Richilde Haybäck