Hintergrundbild
 

Adresse: Plainstraße 4

Im Stadtplan anzeigen
 
Kinder & Jugend
bivak.mobil

Jugendberatungsstelle bivak.mobil

bivak.mobil als professionelle Einrichtung für Beratung, Information, Vertretung, Aktion, Kommunikation
Die BIVAK Angebote sind kostenlos, die Beratungen unterliegen strengster Vertraulichkeit und Verschwiegenheit.

Elternberatung
Neben den zuvor beschriebenen Angeboten bzw. Zugangsmöglichkeiten für junge Menschen bieten wir auch Beratung für Eltern. Eltern können direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

Schulen
LehrerInnen können in Zusammenhang mit SchülerInnen, die älter sind als 14 Jahre mit uns in Kontakt treten
Wir sind offen für Besuche von Schulklassen, die sich über unsere Einrichtung bzw. die Angebote der Einrichtung näher informieren wollen.
Auf Anfrage besuchen wir auch Schulen und stellen unsere Einrichtung gerne vor.

Institutionen
Die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, die mit Jugendlichen unserer Zielgruppe beschäftigt sind, ist ein Grundprinzip unseres Arbeitsverständnisses.

Bedarfserhebungen
bivak.mobil nimmt Meldungen entgegen, die einen vermuteten Betreuungsbedarf von Jugendlichen an unbetreuten Plätzen der Stadt Salzburg zum Inhalt haben.

Jugendliche sind einem großen sozialen Druck ausgesetzt. Die gestellten Ansprüche, sei es im familiären Umfeld, in der Schule oder im Freundeskreis zu erfüllen und dabei aber noch auch den eigenen Weg im Leben zu finden, ist ganz sicher nicht einfach. Im Gegenteil, es wird immer schwieriger. Umso wichtiger ist es, dass ihnen ausgebildete Experten in Notsituationen mit Rat und Tat zu Seite stehen.

Zielgruppe:
Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 23 Jahren, deren Eltern und andere wichtige Bezugspersonen. Die Jugendamtsfunktion ist nur gegenüber Minderjährigen und ausschließlich - bestimmte Krisenfälle ausgenommen - in der Stadt Salzburg gemeldeten Personen gegeben. Die Jugendberatungsstelle übernimmt in dieser Funktion rund 10 Prozent der Leistungen der Sprengelsozialarbeit des Jugendamtes.
Darüber hinaus wird jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 23 Jahren Unterstützung in Form von verschiedensten Hilfen (z.B. Beziehungsarbeit, Vermittlung zu anderen Einrichtungen wie AMS, Psychiatrie) angeboten. Hier stellt das Angebot des Jugendcafés zur Kontaktaufnahme von Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen guten Einstieg in die Beziehungsarbeit dar.
Ein weiteres Aufgabenfeld stellt sich für das Jugendamt mit der gesetzlichen Zuständigkeit für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF), deren Zahl in der Stadt Salzburg Ende des vergangenen Jahres von 45 auf fast 80 Zuweisungen angehoben wurde. Diese Agenden werden vom BIVAK-Team übernommen.

Konkrete Einzelfallhilfe für Mädchen und Burschen
Die Jugendarbeit hat sich in den letzten Jahrzehnten gewandelt und mit präventiven Angeboten einen anderen Stellenwert erlangt. Nun gilt es noch, die vielen Schnittstellen zur Kinder- und Jugendhilfe, wie bspw. Bildung, Gesundheit, Soziales zu Nahtstellen umzufunktionieren, so dass das Zusammenwirken eine individuelle, lebenslagenbezogene Förderung und Hilfe ermöglicht.

bivak.mobil
Plainstraße 4
Tel. 0662/873 373
bivak.mobil@stadt-salzburg.at

Noch Fragen?

  • Jugendamt
    • Pavo Janjic-Baumgartner
      Leitung bivak.mobil
      Diplomsozialarbeiter
      Tel: +43 (0)662 873 373-12
      Fax: +43 (0)662 8072-3208
    • BA MA Claudia Huber
      bivak.mobil
      Sozialarbeiterin
      Tel: +43 (0)662 873 373-
      Fax: +43 (0)662 8072-3208
    • Josef Baumgartner
      bivak.mobil
      Diplomsozialarbeiter
      Tel: +43 (0)662 873 373-
      Fax: +43 (0)662 8072-3208
    • Mag. BA Azra Dulic
      bivak mobil
      Sozialarbeiterin
      Tel: +43 (0)662 873 373-11
      Fax: +43 (0)662 8072-3208
    • BA Isabel Jäger
      bivak.mobil
      Sozialarbeiterin
      Tel: +43 (0)662 873 373-
      Fax: +43 (0)662 8072-3208
    • Mag.(FH) Nicole Modl
      bivak.mobil
      Sozialarbeiterin
      Tel: +43 (0)662 873 373-
      Fax: +43 (0)662 8072-3208
    • Christian Schedle
      bivak.mobil
      Diplomsozialarbeiter
      Tel: +43 (0)662 873 373-
      Fax: +43 (0)662 8072-3208
Stand: 11.1.2017, Richilde Haybäck