Hintergrundbild
 
Kinder & Jugend
BMX-Rider

Dirt-Jump für BMX-Rider

Bild vergrößernDirt-Jump-Anlage im Baron-Schwarz-Park; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg, J. Killer

Dirt-Jump-Anlage im Baron-Schwarz-Park; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg, J. Killer

Trainiert werden Körperbeherrschung, Kondition, Reflexe, Gleichgewichtssinn
Radfahren im Gelände abseits von Straßen: BMX steht bei Salzburgs Jugendlichen hoch im Kurs.
Im Baron-Schwarz-Park
im Stadtteil Schallmoos wurde deshalb ein maßgeschneidertes Areal für den beliebten Out-Door-Sport realisiert. 
Der „Dirt-Jump“ bietet auf mehr als 2.000 m² drei Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die - vergleichbar mit Skiabfahrten - entsprechend gekennzeichnet sind:
Blau (einfach) für Anfänger, rot (mittel) für Fortgeschrittene und schwarz (schwierig) für Profis und Könner. Während die leichte und mittlere Line jederzeit befahrbar ist, kann die schwarze „Extremstrecke“ gesperrt werden. Die Benutzung des Dirt-Jump erfolgt auf eigene Gefahr, Schutzausrüstung wird allen Bikern empfohlen.
Ideales Gefährt im Dirt-Park ist ein Dirt Bike – eine stabile Variante des Mountainbikes mit meist kleinerem Rahmen.

salzblog.at

Noch Fragen?

Stand: 18.8.2015, Richilde Haybäck