Hintergrundbild
 
Natur & Umwelt
Schloss Hellbrunn - Areal

Gebärden iPads in Hellbrunn

Bild vergrößernSabine Neusüß,Behindertenbeauftragte (li) und Reinhard Grobbauer, Gehörlosenvereine; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Sabine Neusüß,Behindertenbeauftragte (li) und Reinhard Grobbauer, Gehörlosenvereine; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Bild vergrößernGebärden iPads in Hellbrunn; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Gebärden iPads in Hellbrunn; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

29 Attraktionen in den Wasserspielen und im Schloss wurden filmisch erläutert
„Die Stadt Salzburg setzt einen weiteren, wichtigen Schritt in Richtung Barrierefreiheit“, sagt Sozial-Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer. Die Attraktionen von Hellbrunn wurden vom Obmann der Gehörlosenvereine Reinhard Grobbauer in Gebärdensprache übersetzt.
Die iPads mit den Gebärdenvideos liegen genauso wie die Audio-Guides für Hörende ab sofort im Schloss Hellbrunn bereit. Betroffene können sie gegen ein Pfand wie z.B. einen Lichtbildausweis ausleihen. Die iPads sind in einer wasserfesten Hülle sicher verwahrt. Sie verfügen über einen Standfuß für gemütliches Betrachten. Das Aufrufen der Gebärden-Videos ist mit wenigen Klicks möglich.

Allein in Stadt und Land Salzburg sind 600 Menschen gehörlos, österreichweit sind es 10.000. Aber auch für internationales Publikum ist diese Form der Informations-Vermittlung geeignet.

Der Artikel 7, Absatz 1, des Bundesverfassungsgesetzes,
das Behindertengleichstellungsgesetz, § 5, Abs. 1 und
die UN-Behindertenrechtskonvention, Art. 9
sagen aus, dass Menschen mit und ohne Behinderung den gleiche Zugang zum öffentlichen Leben haben müssen.

Erforderliche Gebärdensprachdolmetscherdienste für die Stadtverwaltung

Noch Fragen?

Stand: 11.3.2015, Richilde Haybäck