Hintergrundbild
 
Natur & Umwelt
Schloss Hellbrunn - Areal

Hellbrunn - Schlossräumlichkeiten

Bild vergrößernSchloss Helbrunn mit Fresken; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Schloss Helbrunn mit Fresken; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Bild vergrößernDeckenfresko; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Deckenfresko; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Ein „Fest der Sinne“ erwartet die Besucher in Hellbrunn, in der „Wunderkammer“ des Fürsterzbischofs Markus Sittikus Graf von Hohenems (1574-1619).

Und wie anno dazumal, am Beginn des 17. Jahrhunderts, stehen feucht-fröhliche Späße und der Kontakt mit Flora und Fauna im Mittelpunkt.
Hellbrunn ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch ein Ort zum Feiern. Von der Heirat über Firmenpräsentationen, Geburtstagsfeste und Seminare. 
Hellbrunn ist für viele einfach magisch anziehend.

Markus Sittikus hat offensichtlich genau gewusst, warum er gerade an diesem Ort seine ‚Wunderkammer’ errichten ließ. 

Ein feierlicher Rahmen für Festlichkeiten Schloss und Orangerie können auch für private Feste oder Veranstaltungen gemietet werden. Das Schloss Hellbrunn war immer ein Ort der Unterhaltung, ein Ort der großen Feierlichkeiten, der üppigen Spektakel und der Zurschaustellung des Ungewöhnlichen. Damals wie heute. 

Es gibt viele Möglichkeiten selbst Gastgeber in Hellbrunn zu werden. Entweder in den Räumlichkeiten des Schlosses auf einer Festtafel, auf festlich gedeckten Tischen im Carabinierisaal, in der Orangerie mit dem herrlichen Ausblick in die Parkanlage, oder in der Fasanerie für Veranstaltungen aller Art.

Auch die Schlosskapelle steht für feierliche Anlässe zur Verfügung.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Ihren Vorstellungen entsprechendes Angebot, denn nicht nur Könige können in Schlössern feiern.

Noch Fragen?

Stand: 23.6.2016, Richilde Haybäck