Hintergrundbild
 
Natur & Umwelt
Festungsberg

Berg als Naturraum

Bild vergrößernNaturraum Festungsberg; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Naturraum Festungsberg; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Bild vergrößernFestung mit Gaisbergblick im Herbst; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Festung mit Gaisbergblick im Herbst; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Bild vergrößernBuddhistische Stupa am Mönchsberg mit Festungsblick; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Buddhistische Stupa am Mönchsberg mit Festungsblick; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Die an den Abhängen im Süden einst verbreiteten wärmeliebenden Magerrasen mit ihrer bemerkenswerten arten- und blütenreichen Pflanzenwelt sind heute durch die zwischenzeitliche Verwaldung der überlieferten Lebensräume fast vollständig verschwunden.

Der Südhang des Festungsberges war im Mittelalter u.a. von verschiedenen Weingärten bedeckt. Reste solcher Steinterrassen sind vereinzelt im Gelände noch erkennbar.
Nunmehr ist der Südhang von einem eschenreichen Edellaubmischwald mit Hainbuche und Stieleichen bedeckt, im Unterwuchs wachsen viele wärmeliebende Kräuter. Der Wald im Nordhang des Bergs besitzt dagegen einen Schluchtwald-Charakter. 

Noch Fragen?

  • Amt für öffentliche Ordnung
    Adresse: Schwarzstraße 44, 5024 Salzburg
    E-Mail: ordnungsamt@stadt-salzburg.at
    • Manuel Kapeller
      Forst- und Jagdexperte
      Stadtjäger und Stadtförster
      Tel: +43 (0)662 8072-2837
      Fax: +43 (0)662 8072-2068
    • Josef Brawisch
      Stadtwald-Experte
      Tel: +43 (0)662 8072-2836
      Fax: +43 (0)662 8072-2068
Stand: 24.3.2017, Richilde Haybäck