Hintergrundbild
 
Verkehr & Parken
Straßenreinigung

Straßenverunreinigungen

Bild vergrößernStraßenreinigung; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Straßenreinigung; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Bild vergrößernInstandhaltung Straßennetz; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Instandhaltung Straßennetz; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Verursacherprinzip
Verfahren nach der Straßenverkehrsordnung zur Zahlung der entstandenen Kosten, wenn die Straße durch feste oder flüssige Stoffe verunreinigt wurde
zB Entfernung von Motoröl von der Fahrbahn - der Verursacher muss Reinigungskosten bezahlen

Jede gröbliche oder die Sicherheit der Straßenbenützer gefährdende Verunreinigung der Straße durch feste oder flüssige Stoffe, insbesondere durch Schutt, Kehricht, Abfälle und Unrat aller Art, sowie das Ausgießen von Flüssigkeiten bei Gefahr einer Glatteisbildung sind gemäß § 92 Straßenverkehrsordnung 1960 verboten.
Haften an einem Fahrzeug, insbesondere auf seinen Rädern, größere Erdmengen, so hat sie der Lenker vor dem Einfahren auf eine staubfreie Straße zu entfernen.

Personen, die diesen Vorschriften zuwiderhandeln, können, abgesehen von den strafrechtlichen Folgen, zur Entfernung, Reinigung oder zur Kostentragung für die Entfernung oder Reinigung verhalten werden. 

Noch Fragen?

  • Verkehrs- und Straßenrechtsamt
    • Harald Kaiser

      Tel: +43 (0)662 8072-3192
      Fax: +43 (0)662 8072-2067
    • Malin Lonski
      Sekretariat für verkehrsfremde Straßennutzung
      Tel: +43 (0)662 8072-3181
      Fax: +43 (0)662 8072-2067
Stand: 23.11.2016, Richilde Haybäck