Musik-Sonderförderung 2021 für Musikproduktion/Tonträger- bzw. Musikvideoherstellung

Die Herstellung von Musikproduktionen bzw. Tonträgern bzw. Musikvideos wird im Allgemeinen von der Stadt Salzburg aus budgetären Gründen nicht gefördert. Auf Grund des Stellenwertes einer qualitätsvollen Aufnahme für die Musiker*innen/Bands und infolge häufiger Anfragen aus dem Rock- und Popbereich wurde dafür im Rahmen des Budgets der Kulturabteilung der Stadt (MA 2 - Kultur, Bildung und Wissen) für das Jahr 2021 ein Betrag in Höhe von insgesamt 7.000,-- € im Fachbereich zeitgenössische Musik vorgesehen.

Gefördert werden:
Musikproduktionen und dazu gehörige Musik-Videoproduktionen aus den Bereichen Rock, Pop, Elektronik, Hip Hop, Alternative, Cross-Over, Weltmusik und zwar:
Aufnahme: Mittelverwendung möglich für Tonstudio, Mix, Mastering, Computerbearbeitung, Equipment Mieten, Pressung CD, DVD, Vinyl, etc.
Video: Mittelverwendung möglich für Aufnahme, Regie, Schnitt, Nachbearbeitung, Equipment, Mieten etc.

Förderhöhe:
Es sind Beiträge bis zu maximal 3.000,-- € möglich.

Bewerbungsvoraussetzungen, wer kann sich bewerben:

  • Musikgruppen bzw. Einzelkünstler*innen aus den Bereichen, Rock, Pop, Elektronik, Hip Hop, Alternative, Cross-Over, Weltmusik, die zu ihrer Präsentation eine Musikproduktion einen Tonträger/ein Musikvideo im Jahr 2021 produzieren.
  • Wohnsitz des Antragstellers in Salzburg und/oder nachweislich kontinuierliche Tätigkeit in der Musikszene der Stadt Salzburg in zumindest einem der oben genannten Musikgenres.

Weiteres vorausgesetzt wird
Künstlerischer Anspruch
Herstellung bis Ende 2021
Einhaltung der Subventionsrichtlinien der Stadt

Erforderliche Unterlagen

Schriftlicher Förderantrag als Online Formular oder als ausgefülltes und unterfertigtes PDF-Formular mit
Beschreibung (Musiker*innen/Band, Projekt),
Einnahmen-/Ausgabenkalkulation,
Falls vorhanden, Audio-Beispiele aus dem bisherigen Musikschaffen (Übermittlung per mp3).

Einreichende:
22. Juni 2021 (Vergabesitzung Herbst 2021)
Die eingereichten Anträge werden von einer Jury (Vertreter*innen aus dem Musikbereich, dem Rockhouse Salzburg und der Kulturabteilung) geprüft. Die Vergabe erfolgt auf Vorschlag der Jury über die Kulturabteilung der Stadt.
Mittel, die auf Grundlage der Einreichungen im Rahmen der Sonderdotierung nicht vergeben werden, fließen dem Budget für zeitgenössische Musik der MA 2 – Kultur, Bildung und Wissen zu. Bei den eingereichten Ansuchen werden bei entsprechender Qualität Nachwuchsprojekte vorrangig behandelt.

Verwendungsnachweis:
Der finanzielle Nachweis ist der Kulturabteilung mittels Formular (wird im Falle der Förderzusage übermittelt), Einnahmen-/Ausgabenaufstellung und Originalbelegen zu übermitteln.
Als inhaltlicher Nachweis ist die fertige Produktion in Form des Tonträgers/Musikvideos bzw. via mp3 vorzulegen.