Wahlkarte für die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 2024

Wie kann man mit einer Wahlkarte wählen?

Die Wahlkarte ist ein verschließbares Kuvert. In der Wahlkarte befinden sich zwei amtliche Stimmzettel und ein verschließbares weißes Wahlkuvert, die Wahlvorschläge und ein Informationsblatt. Der Stimmzettel für die Wahl des Gemeinderates ist weiß. Der Stimmzettel für die Wahl des Bürgermeisters ist gelb.  

Briefwahlmöglichkeit:

Auf der Wahlkarte finden Sie Anweisungen zur Ausübung der Briefwahl. Sie können die Stimme sofort nach Erhalt der Wahlkarte abgeben und müssen nicht bis zum Wahltag damit zuwarten. Die Wahlkarte der Stadt Salzburg muss – wenn von der Briefwahl Gebrauch gemacht wurde - spätestens am Wahltag bis zum Schließen der Wahllokale bei der zuständigen Gemeindewahlbehörde einlangen oder am Wahltag in einem Sprengelwahllokal der Stadt Salzburg während der Öffnungszeiten abgegeben werden. Später einlangende Wahlkarten können nicht in die Ergebnisermittlung einbezogen werden.

Kann man mit einer Wahlkarte auch im Wahllokal wählen?

Ja. Unter Vorlage eines Identitätsnachweises kann man mit einer Wahlkarte der Stadt Salzburg in jedem Wahllokal in der Stadt Salzburg wählen. Beachten Sie, dass dies nur möglich ist, solange Sie die Briefwahlhandlung noch nicht vorgenommen haben; also noch unverschlossen ist und noch nicht unterschrieben ist.  

Wichtig!

Sie können mit einer Wahlkarte der Stadt Salzburg nur in einem Wahllokal der Stadt Salzburg wählen, nicht jedoch in einer anderen Gemeinde des Bundeslandes Salzburg!

Welche Fehler führen zur Nichtigkeit bei der Wahl mittels Briefwahlkarte?

Bitte beachten Sie, dass die Wahlkarte vollständig ausgefüllt werden muss. Die Stimmabgabe im Weg der Briefwahl ist nichtig bzw. darf nicht in die Ergebnisermittlung einbezogen werden, wenn

  • die eidesstattliche Erklärung (Unterschrift) nicht oder nachweislich nicht durch den Wahlberechtigten abgegeben wurde,
  • die Wahlkarte nicht zugeklebt ist,
  • der Verschluss der Wahlkarte nicht unversehrt ist,
  • die Daten des Wählers auf der Wahlkarte nicht erkennbar sind,
  • die Wahlkarte nicht spätestens am Wahltag bis zum Schließen des letzten Wahllokals in der Stadt Salzburg eingelangt ist (Wahltag 16 Uhr),
  • die Wahlkarte kein Wahlkuvert oder mehrere Wahlkuverts enthält,
  • die Wahlkarte nur ein anderes oder mehrere andere Wahlkuverts enthält oder
  • das Wahlkuvert beschriftet ist.

Kann man eine Ersatzkarte für eine verloren gegangene Wahlkarte bekommen?

Duplikate für abhanden gekommene Wahlkarten dürfen von der Gemeinde nicht ausgefolgt werden. Eine unbrauchbar gewordene Wahlkarte, die noch nicht zugeklebt und noch nicht unterschrieben ist, kann an die MA 1/02 retourniert werden. In diesem Fall kann nach Erhalt der Wahlkarte ein Duplikat ausgestellt werden.  

Was ist zu tun, wenn sich eine Person voraussichtlich am Tag der Wahl im Krankenhaus befindet oder krank oder gebrechlich ist?

Man kann eine Wahlkarte beim Einwohner- und Standesamt zum Zwecke der Briefwahl oder des Besuchs durch eine besondere Wahlbehörde beantragen. Für die Beantragung einer besonderen Wahlbehörde für den Wahltag ist jedenfalls vorher Kontakt unter der Telefonnummer 8072-3536 aufzunehmen.