AIR Auslandsaufenthalt 2022 für Bildende Künstler*innen, Filmemacher*innen und Fotograf*innen

Die Abteilung Kultur, Bildung und Wissen der Stadt Salzburg bietet für Bildende Künstler*innen 2022 folgende Arbeitsaufenthalte im Ausland an:

Dresden, Deutschland

März 2022 (1 Monat - 14.3. bis 9.4.2022)
Die Stadt Salzburg gewährt ein Stipendium (inkl. Reisekosten) in Höhe von € 800,--. Davon werden 2/3 vor Reiseantritt angewiesen und 1/3 nachdem der Aufenthalt absolviert und der Arbeitsbericht geschickt wurde. Die Stadt Dresden stellt die Unterkunft im Hotel Raskolnikoff kostenlos zur Verfügung und gewährt einen Zuschuss zu den Druckkosten in der Grafik-Werkstatt in Höhe von € 250,--. Das Angebot richtet sich vor allem an Künstler*innen, die bereits druckgrafische Erfahrung haben.

Rovinj-Rovigno, Kroatien

März 2022 (1 Monat)
Die Stadt Salzburg gewährt ein Stipendium (inkl. Reisekosten) in Höhe von € 800,--. Davon werden 2/3 vor Reiseantritt angewiesen und 1/3 nachdem der Aufenthalt absolviert und der Arbeitsbericht geschickt wurde. Die Stadt Rovinj-Rovigno stellt eine Arbeitsmöglichkeit im Stadtmuseum sowie ein kleines Apartment im Altstadtbereich in fußläufiger Nähe zum Museum kostenlos zur Verfügung.

Budapest, Ungarn

Mai 2022 (1 Monat)
Die Stadt Salzburg gewährt ein Stipendium (inkl. Reisekosten) in Höhe von € 600,--. Davon werden 2/3 vor Reiseantritt angewiesen und 1/3 nachdem der Aufenthalt absolviert und der Arbeitsbericht geschickt wurde. Die Budapest Galeria stellt ihr Gastatelier kostenlos zur Verfügung und gewährt einen Zuschuss zu den Aufenthaltskosten in der Höhe von 152.000,-- Forint (ca. € 425,--), davon sind 80.000,-- Forint – (ca. € 225,--) für Arbeitsmaterial zu belegen).

Meran, Italien (Nachtrag)

Juli 2022 (1 Monat)
Partizipative Praxis erwünscht für eine EVENTUELLE Ausstellungsbeteiligung.
Die Stadt Salzburg gewährt ein Stipendium (inkl. Reisekosten) in Höhe von € 400,--. Davon werden 2/3 bei Reiseantritt angewiesen und 1/3 nachdem der Aufenthalt absolviert und der Arbeitsbericht geschickt wurde. Die Stadt Meran stellt ein Gastatelier kostenlos zur Verfügung und gewährt einen Zuschuss zu den Aufenthaltskosten in der Höhe von € 600,--.

Vantaa, Finnland

August 2022 (1 Monat)
Die Stadt Salzburg gewährt ein Stipendium (inkl. Reisekosten) in Höhe von € 700,--. Davon werden 2/3 vor Reiseantritt angewiesen und 1/3 nachdem der Aufenthalt absolviert und der Arbeitsbericht geschickt wurde. Der*die Gastkünstler*in erhält vor Ort einen Zuschuss zu den Aufenthaltskosten von € 500,--. Das Gastatelier in Vantaa (Nähe Helsinki) wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Halmstad – Region Halland, Schweden

September 2022 (1 Monat)
Im Rahmen einer Kooperation der Stadt Salzburg mit Kultur i Halland wird im Rahmen des AIR ein Aufenthalt für eine*n Filmemacher*in, bildende Künstler*in oder Fotograf*in ausgeschrieben. Die Residency ist angedockt an die Katrinebergs Folkhögskola.

Die Stadt Salzburg gewährt ein Stipendium (inkl. Reisekosten) in Höhe von € 1.000,--. Davon werden 2/3 vor Reiseantritt angewiesen und 1/3 nachdem der Aufenthalt absolviert und der Arbeitsbericht geschickt wurde. Die Region Halland stellt die Unterkunft und Verpflegung in der Katrinebergs Folkhögskola kostenlos zur Verfügung. 

Unterkunft und Verpflegung werden kostenlos an der Folkhögskola zur Verfügung gestellt (ausgestattetes Zimmer, Toilette und Dusche am Gang). Das Gebäude verfügt über einen Gemeinschaftswohnraum mit Küchenecke. Die Mahlzeiten werden im Restaurant der Unterkunft eingenommen. Alle Räume haben wlan. Der/die Gastkünstler*in erhält Zugang zu den Filmstudios und dem Filmequipment. Die Einrichtung kooperiert mit kulturellen Einrichtungen in der Region. Betreuung durch Mitglieder von Kultur i Halland. 


Für alle Destinationen ist nach Ende des Aufenthaltes der Stadt Salzburg ein schriftlicher Arbeitsnachweis zu erbringen. Der Bericht soll die künstlerischen Aktivitäten vor Ort darstellen und vermitteln, inwieweit dieser Arbeitsaufenthalt für künftige künstlerische Projekte und Kooperationen relevant war. Arbeiten, Ausstellungen, etc. sollen mittels Bildmaterial im Bericht präsentiert werden.

Bewerbungsvoraussetzungen

Interessierte Künstler*innen mit ständigem Wohnsitz in der Stadt Salzburg oder starkem künstlerischen Bezug zur Stadt Salzburg (kontinuierliche Ausstellungstätigkeit, Projektkooperationen, etc.) sind eingeladen, sich bei der Abteilung Kultur, Bildung und Wissen der Stadt Salzburg, Mag.a Martina Greil, bis spätestens 30. November 2021 unter dem Kennwort „AIR – Aufenthalte 2022“ ausschließlich mit elektronischer Einreichung zu bewerben.

Benötigte Unterlagen:

  • vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular (bitte das u.a. PDF-Formular verwenden)
  • Nachweis des Wohnsitzes bzw. des starken künstlerischen Bezuges zur Stadt Salzburg
  • Lebenslauf
  • Begründung der Bewerbung inklusive Arbeits-/Projektkonzeption
  • Arbeitsproben

Nicht bewerben können sich Künstler*innen, die in den letzten zwei Jahren (dh. 2020 oder 2021) einen Auslandsaufenthalt im Rahmen des AIR oder ein AIRStip erhalten haben.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung, dass es aufgrund der aktuellen COVID 19 Situation auch kurzfristig zu Änderungen bzw. Absage der Aufenthalte kommen kann.

Die Auswahl erfolgt durch eine Jury gemeinsam mit der Abteilung Kultur, Bildung und Wissen der Stadt Salzburg.

Einsendungen nach dem genannten Einreichtermin sowie unvollständige Einreichungen können nicht berücksichtigt werden. Die Bewilligung oder Ablehnung des Auslandsaufenthaltes wird schriftlich mitgeteilt. Eine Begründung für die Ablehnung erfolgt nicht.

Im Sinne einer klimaschonenden Mobilität ersuchen wir bei der Anreise um bevorzugte Nutzung von emissionsreduzierten und / oder öffentlichen Verkehrsmitteln.