Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Gesellschaft & Soziales
Gräberarten

Baumhainbestattung

Bild vergrößernBaumhainbestattung; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg, J.Killer

Baumhainbestattung; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg, J.Killer

Bild vergrößernAnonymes Urnenfeld am Kommunalfriedhof; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Anonymes Urnenfeld am Kommunalfriedhof; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Bild vergrößernBaumhainbestattung Kommunalfriedhof; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Baumhainbestattung Kommunalfriedhof; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Die Stadt Salzburg bietet seit 2009 eine halbanonyme Baumhainbestattung am Kommunalfriedhof an. Im rückwärtigen Teil des Krematoriums entsteht ein eigener Bereich, in dem zersetzbare Urnen in Wurzelnähe von Bäumen beigesetzt werden. Bei der halbanonymen Baumhain-Bestattung werden biologisch abbaubare Urnen beigesetzt. Die Urne löst sich nach einiger Zeit auf und die Asche vermengt sich mit dem Erdreich in Wurzelnähe. An den Verstorbenen erinnert ein Name an einem zentralen Denkmal.

Es besteht die Möglichkeit, auf Erinnerungstafeln, Name, Geburts- und Sterbedatum des Verstorbenen anzubringen.
Auf Wunsch sind Verabschiedungszeremonien möglich, die eigentliche Beisetzung erfolgt anonym.

Sämtliche Kosten für die Grabpflege entfallen, diese wird von der Friedhofsverwaltung übernommen.

Noch Fragen?

Stand: 23.2.2016, Richilde Haybäck