Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Gesellschaft & Soziales
Gräberarten

Feuerbestattung

Die Feuerbestattung ist die mit religiösen oder weltanschaulichen Gebräuchen verbundene Übergabe des menschlichen Leichnams an das Feuer.

Die Feuerbestattung ist rechtlich und nach den christlichen Religionen der Erdbestattung gleichgestellt.

Urnen mit der Asche von Verstorbenen sind in einer Bestattungsanlage (Friedhof, Urnenhain) zu bestatten.

Außerhalb eines Friedhofes darf eine Urne nur mit Genehmigung der dafür zuständigen Behörde beigesetzt werden. 

Die „Zeremonienhalle“ ist die Halle im Krematorium am Kommunalfriedhof und den Trauerfeiern bei Feuerbestattungen vorbehalten.

Noch Fragen?

Stand: 3.1.2018, Daniel Calliess