Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Gesellschaft & Soziales
Gräberarten

Urnengrab - Urnenbeisetzung

Bild vergrößernUrnengräber Kommunalfriedhof; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Urnengräber Kommunalfriedhof; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Bild vergrößernUrnen am Kommunalfriedhof; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Urnen am Kommunalfriedhof; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Bild vergrößernUrnenhain; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Urnenhain; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Urnenbeisetzung als Naturbestattung

Der Wandel in der Gesellschaft macht auch vor der Bestattungskultur nicht halt. Traditionelles Erd- oder Urnengrab, Urnennischen oder Urnenstelen, Halbanonyme Baumhain-Bestattung und die Anonyme Urnenfeld-Bestattung: Im Vordergrund steht immer der würdevolle Umgang mit den Verstorbenen und den Grabstellen.

Die Übergabe der Asche an die Erde erfolgt in einer Urne. Einzelgräber, Familiengräber Grüfte und Arkadenplätze stehen zur Verfügung. Ferner können historische Grabanlagen kostengünstig übernommen werden.
Bei Bedarf kümmern sich Gärtnereien um die Pflege und Instandhaltung der Gräber. Mit der Natur verbunden, ohne Pflegeaufwand und trotzdem ein Ort des Gedenkens. Viele SalzburgerInnen wünschen sich alternative Bestattungsarten, wie die immer beliebter werdenden Naturbestattungen.

Link zur Baumhainbestattung

Schritt für Schritt kommt der 400 Jahre alte Sebastiansfriedhof im Herzen der Stadt wieder zum Einsatz. Begonnen wurde mit Urnengräber im Wiesenbereich neben dem Arkadengang.

Noch Fragen?

Stand: 1.12.2016, Richilde Haybäck