Hintergrundbild
 
Integration
VIELFALT 2018

Stadt:Dialog: Zwischen den Welten, 7.2.

Bild vergrößernStadtDialog_Zweite Generation; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

StadtDialog_Zweite Generation; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Wo gehöre ich hin?
Jugendliche der zweiten Generation in Salzburg
Mittwoch, 07.02., 18 bis 20 Uhr
Pegasus Zimmer, Schloss Mirabell, Eingang 7

Junge Menschen wachsen im Spannungsfeld der familiären und schulischen Anforderungen einerseits und der gesellschaftlichen Erwartungen und Möglichkeiten andererseits auf. Durch die Zuwanderung der letzten Jahrzehnte ist die Zahl der Jugendlichen, deren Eltern im Ausland geboren sind, stark gestiegen. Diese junge Menschen, die sog. zweite Generation, haben vielfältige kulturelle Prägungen und Zugehörigkeiten. Welche Herausforderungen erleben diese Jugendlichen in Salzburg? Was können wir tun, um ihnen das Aufwachsen zu erleichtern?


Impuls: Haliemah Mocevic, BSc MA MSc, Klinische – und Gesundheitspsychologin, Forschungsassistentin an der Pädagogischen Hochschule Salzburg 
Im Gespräch: Jeremic Slavoljub, BA MA, Masterarbeit über die Identitätsbildung Jugendlicher zweiter Generation serbischer Herkunft in Salzburg
Emrah Demir, Musikproduzent mit Wurzeln in der Türkei
Jeremy Thompson, Sohn eines American Football Spielers
Mag.a (FH), Dipl.-Päd.in  Iris Perner, Verein Spektrum, Schulsozialarbeiterin 
Moderation: Mag.a  Daiva Döring, Integrationsbeauftragte der Stadt Salzburg
Eine Veranstaltung des Integrations- und Jugendbüros der Stadt Salzburg, im Rahmen des „Monats der Vielfalt“

Noch Fragen?

Stand: 15.1.2018, Richilde Haybäck