Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Senior*innen
Pflege

Freiwilligen-Netzwerke

Freiwilligen-Netzwerke sind gelebte Nachbarschaftshilfe und machen Mut. Aufgrund fehlender sozialer Kontakte und abnehmender körperlicher Agilität drohen immer mehr Menschen im hohen Alter in den eigenen vier Wänden zu vereinsamen.

Verlässliche Gemeinschaft (er)leben
lautet das Motto des Projekts, das im Auftrag der Stadt Salzburg vom Diakoniewerk Salzburg betreut wird. 
Durch die Freiwilligen-Netzwerke erhalten SeniorInnen die Möglichkeit, zuverlässige und vertrauensvolle Menschen kennenzulernen und Unterstützung zu erfahren.

Das Projekt versteht sich als überparteiliche, konfessions- und vereinsunabhängige sowie kostenlose Ergänzung zu bereits bestehenden Angeboten in der Seniorenbetreuung und steht für 

  • regelmäßige, verlässliche Besuchskontakte
  • Begegnung mit Menschen, die zuhören und verstehen
  • Möglichkeit zu vertrauensvollen aber auch heiteren Gesprächen
  • Hilfe, aktiv zu bleiben oder zu werden durch Spaziergänge, Spiele, Gartenarbeit, Basteln
  • Rücksichtnahme auf persönliche Interessen - z.B. Vorlesen, Besorgungen erledigen
  • Hilfestellung bei alltäglichen Dingen - z.B. Telefonate, Postwege 

Diakoniewerk Salzburg    

Ehrenamtliche MitarbeiterInnen gesucht!
Wenn Sie jemanden kennen, der sich über Besuch freut, oder wenn Sie selbst ein/e Besucher/in werden möchten, dann melden Sie sich bei

DGKS Michaela Wallmann, Koordinatorin Freiwilligen-Netzwerke Süd
Hans-Webersdorfer-Straße 27
Telefon: 0664/88588951
Bürozeiten: nach Vereinbarung
E-Mail: michaela.wallmann@diakoniewerk.at      

DGKS Monika Rendl, Koordinatorin Freiwilligen-Netzwerke Nord
Reimsstraße 6
Telefon: 0664/ 8582696
Bürozeiten: nach Vereinbarung
E-Mail: monika.rendl@diakoniewerk.at 

DGKS Mag. Gabriele Huber, Koordinatorin Freiwilligen-Netzwerke West
Rosa-Hofmann-Straße 6A (Wohnquartier Rosa Zukunft)
Telefon: 0664 / 82 73 381
Bürozeiten: nach Vereinbarung
E-Mail: gabriele.huber@diakoniewerk.at

Noch Fragen?

Stand: 15.9.2016, Richilde Haybäck