Hintergrundbild
 
Bauen & Wohnen
Tiefbaukoordinierung

Baustellenbeginnmeldung

Bild vergrößernGrabungen; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Grabungen; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Um Beschädigungen oder Störungen bestehender Leitungsanlagen zu vermeiden, müssen Grabungen den Leitungsverwaltungen bekanntgegeben werden, damit die betroffenen Verwaltungen die Möglichkeit haben, rechtzeitig ihrerseits notwendige Maßnahmen zu treffen.

Der Grabungswerber muss mindestens 7 Tage vor Baubeginn der Grabungsarbeiten dies schriftlich bekanntgeben. In dringenden Fällen kann das auch telefonisch im Voraus erfolgen.
Nachtarbeiten, längere zeitliche Unterbrechungen der Bauarbeiten und die Wiederaufnahme derselben, sind gesondert bekannt zu geben.

Noch Fragen?

Stand: 19.7.2017, Richilde Haybäck