Waldbrandverordnung 2018 - Stadt Salzburg
Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Recht & Kontrolle
Gesetze & Verordnungen

Waldbrandverordnung 2018

Bild vergrößernWaldweg; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Waldweg; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Wegen der anhaltenden Trockenheit herrscht auch in den Wäldern des Salzburger Stadtgebiets akute Feuergefahr.
Das extrem trockene Wetter und die aktuelle Hitze haben nun auch im Stadtgebiet zu einer Zunahme der Waldbrandgefahr geführt.
Laut Wetterprognosen wird sich dieses Risiko in den kommenden Tagen weiter verschärfen.

Das Amt für öffentliche Ordnung hat daher eine Verordnung zur Vermeidung von Waldbränden erlassen.

In Wäldern und in den Gefährdungsgebieten rund um Forstgebiete ist seit 31.7. 2018 und bis auf Widerruf jegliches Feueranzünden und auch das Rauchen verboten.

Übertretungen dieser Verordnungen können gemäß Forstgesetz mit Strafen bis zu 7.200 Euro geahndet werden.

In Wäldern sowie in den Gefährdungsbereichen rund um sie ist demnach ab sofort Rauchen und Feuermachen verboten.

Die Verordnung gilt bis auf Widerruf.
Erst wenn der Boden nach Regenfällen wieder ausreichend durchnässt ist, kann Entwarnung gegeben werden.

Noch Fragen?

Stand: 1.8.2018, Richilde Haybäck