Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Stadtfinanzen
Rechnungsabschluss

Rechnungsabschluss 2018: Stadt weiter auf sehr solidem Kurs

„Die Stadt Salzburg ist finanziell sehr solide unterwegs. Der eingeschlagene Budgetpfad wird mittelfristig weiter beschritten. Wir sind auf einem sehr guten Weg“, sagt Bürgermeister und Finanzreferent Harald Preuner zum Rechnungsabschluss 2018. Er verweist darauf, dass die Stadt 2018 keine neuen Darlehen aufgenommen habe, sondern ihre Vorhaben aus dem laufenden Budgetüberschuss bestreiten konnte. Der Gesamthaushalt betrug im Vorjahr 626,6 Millionen Euro.

„Trotzdem ist es uns gelungen, im ordentlichen Haushalt ein positives Ergebnis von 16,6 Millionen Euro zu erwirtschaften. Knapp 14,6 Millionen davon fließen wieder in Rücklagen, die im laufenden Budgetjahr 2019 Darlehensaufnahmen ersetzen werden. Rund zwei Millionen in die allgemeine Betriebsmittelrücklage für unvorhergesehene Ausgaben“, so der Finanzreferent

Trotz verschärfter Berechnungen sei Salzburg Maastricht konform. Der Schuldenstand sank 2018 um 21,4 Millionen Euro auf 88,7 Millionen Euro. Mehreinnahmen in Höhe von knapp 30 Millionen Euro wurden unter anderem über Ertragsanteile (+ 9,3 Mio €), wirtschaftliche Tätigkeit (+ 6,1 Mio €), Steuern und Abgaben (+ 5,3 Mio €) oder Transfereinnahmen (+ 5,1 Mio €) erzielt. Minderausgaben gab es in den Bereichen Transferzahlungen (- 5,8 Mio €), Sachausgaben (- 3,8 Mio) oder Personal (- 3,1 Mio €).

Finanziert wurden 2018 damit u.a. folgende Investitionen:

  • 10,6 Mio € Straßenbau & Verkehr
  • 17,3 Mio € Sportanlagen (inkl. Paracelsusbad ca. 15,8 Mio)
  • 13,4 Mio € Seniorenwohnhäuser
  • 12,8 Mio € Schulen
  • 4,2 Mio € Kanalausbau
  • 3,4 Mio € Wohnungssanierungen
  • 2,4 Mio € Kindergärten

Der Stand an so genannten Zweckrücklagen (mit Rückstellungscharakter) der Stadt beträgt aktuell nun 101,2 Millionen Euro. „Wir stehen also hochweiß da“, freut sich Preuner. Auch die stufenweise Umstellung von Kameralistik auf Doppik laufe programmgemäß. 2020 werde die Doppik erstmals in der Stadt Salzburg zur Anwendung gelangen.

Presseaussendung vom 25.6.2019, Karl Schupfer

Noch Fragen?

Stand: 25.6.2019, Richilde Haybäck