Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 

Adresse: Hubert-Sattler-Gasse 5

Im Stadtplan anzeigen
 
Steuern & Abgaben
Abgabenprüfung

Prüfungszeitraum, Aufbewahrungsfrist

Stadtsteueramt, GPLA, Prüfungszeitraum, Aufbewahrungsfrist
Stadtsteueramt
Hubert-Sattler-Gasse 5, 2. Stock, auch über die Franz-Josef-Straße erreichbar

Parteienverkehrszeiten
Montag 8 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr 30 bis 16 Uhr
Dienstag bis Donnerstag 8 Uhr bis 12 Uhr
Freitag 8 Uhr bis 12 Uhr
Telefonische Erreichbarkeit unter: 8072 2447 oder 2920 während der Amtsstunden

Überprüfung der Gemeindeabgaben (Ortstaxe, Vergnügungssteuer, Nachschau bei der Kommunalsteuer) bzw. bescheidmäßige Festsetzung der durch die gemeinsame Prüfung aller lohnabhängigen Abgaben festgestellten Prüfungsergebnisse im Bereich der Kommunalsteuer.

Trotz Einführung der GPLA (gemeinsamen Prüfung aller lohnabhängigen Abgaben) wurde den Gemeinden das Recht zur Durchführung einer Nachschau nicht genommen (siehe § 14 KommStG).
Der Magistrat wird selbst tätig (Nachschau), wenn beim Abgabepflichtigen eine gewisse Anzahl von Jahren aufgelaufen und das Unternehmen nicht am Prüfungsplan der GPLA aufscheint oder aus sonstigen Gründen, wie z.B. im Insolvenzfalle.

Prüfungszeitraum: In der Regel wird der Verjährungszeitraum von fünf Jahren (das laufende wird dabei nicht mitgezählt) ausgeschöpft.

Unterlagen

  • Kommunalsteuer: Monatliches Lohnjournal, Lohnkonten, Betriebssummenblätter, Reisekostenabrechnungen, Fahrtenbücher, Sachkonten, Belege sowie Bilanzen.
  • Ortstaxe: Nächtigungsstatistiken, Berichte lt. Hotelprogramm (Ankünfte – Abreisen – Übernachtungen), Gästeblattsammlungen, insbesondere Nachweise für abgesetzte (befreite) Nächtigungen, Rechnungsabschlüsse.

 

Die Aufbewahrungsfrist der Buchhaltungs- und Lohnunterlagen  beträgt immer sieben Jahre (laufendes nicht mitgezählt), egal ob eine Prüfung stattgefunden hat oder nicht.

RIS: Kommunalsteuergesetz 1993 - KommStG 1993

Noch Fragen?

Stand: 13.3.2015, Richilde Haybäck