Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Presse

Weiterer Covid-19-Fall in der Stadt Salzburg

Frau schon im Krankenhaus – kein Zusammenhang mit Cluster A
 
Mo, 29. Juni 2020

Den Gesundheitsbehörden der Stadt Salzburg wurde am Montag, 29. Juni 2020, ein weiterer Covid-19-Erkrankungsfall gemeldet. Es handelt sich um eine Frau, die mit entsprechenden Symptomen ins Covid-Haus des Uniklinikums verbracht und dort positiv getestet wurde.

Das Contact-Tracing wurde vom Gesundheitsamt und vom Amt für Öffentliche Ordnung sofort gestartet. Zum „Covid-Cluster A“ (Clubtreffen in der Stadt Salzburg mit bis dato 22 positiv getesteten Personen) besteht nach bisherigen Erkenntnissen keinerlei Verbindung.

Die neue Covid-19-Patientin kam Sonntag via Ärztenotdienst in die SALK und ist dort im Covid-Haus aufgenommen worden. Ihr positives Testergebnis wurde dem Gesundheitsamt Montag übermittelt. Der Ehemann der Frau ist bereits abgesondert, die weitere Kontaktpersonen-Nachverfolgung läuft. Da die Patientin Hausfrau ist, gibt es keine allfälligen Kontakte am Arbeitsplatz.


www.stadt-salzburg.at
Stand: 29.6.2020, Karl Schupfer