Hintergrundbild
Wohngebäude
Rosa Zukunft

Herzstück: intelligentes Energiemanagementsystem

Bild vergrößernModellfoto Rosa Zukunft; Quelle: thalmeier architektur, Foto: Gebhard Sengmüller

Modellfoto Rosa Zukunft; Quelle: thalmeier architektur, Foto: Gebhard Sengmüller

Bild vergrößernSmartGrids Technologie; Quelle: Salzburg AG

SmartGrids Technologie; Quelle: Salzburg AG

Im Stadtteil Salzburg Taxham entstand in den letzten Jahren eine Wohnhausanlage die aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet als einzigartig bezeichnet werden kann.

Die Salzburg AG hat in Zusammenarbeit mit der Salzburg Wohnbau und dem Siemens Konzern in der Rosa-Hofmann-Straße diese „Smart Homes“ technisch so ausgestattet, dass die Bewohner jederzeit die Möglichkeit haben, ihren aktuellen Energieverbrauch zu überprüfen und gegebenenfalls diesen ihren Alltagsgewohnheiten dahingehend anzupassen. So kann beispielsweise der Standby-Betrieb von Elektrogeräten im Haushalt merklich reduziert werden oder das Raumklima den Bedürfnissen seiner Bewohner entsprechend adaptiert werden.

Die Wärme-Speicherung erfolgt in einem über sechs Stockwerke reichenden Pufferspeicher, der perfekt in ein Haus integriert wurde.

Optimale Systemintegration der Gebäude in das Smart Grid durch:

  • Kombination von dezentraler und zentraler Wärmeerzeugung (Fernwärme + Blockheizkraftwerk + Wärmepumpe)
  • Schaffung von erhöhtem Speicher vor Ort zum Lastmanagement und Erhöhung der Flexibilität
  • Photovoltaikanlagen und intelligente Steuerung mit Anbindung an die öffentlichen Strom- und Wärmeverteilernetze
  • Einbindung der Bewohnerschaft durch Energiefeedback sowie E-Mobility-Angebote
Stand: 26.1.2017, Michael Buchner