Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Abfall & Abwasser
Papier - Altpapier

Altpapier-Sammlung

Bild vergrößernAltpapiersammlung; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Altpapiersammlung; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Bild vergrößernUnternehmen ❘ Papyrus - Clever Solutions; Quelle: „Papyrus“ Altpapierservice Handelsgesellschaft m.b.H. (Medieninhaber)

Unternehmen ❘ Papyrus - Clever Solutions; Quelle: „Papyrus“ Altpapierservice Handelsgesellschaft m.b.H. (Medieninhaber)

Es entstehen enorme Zusatzkosten, wenn Altpapier im Restmüll teuer entsorgt werden muss.

Altpapier ist ein unverzichtbarer Rohstoff für die Papierindustrie, an der zahlreiche Arbeitsplätze hängen. 
Ohne den Rohstoff Altpapier würde Österreichs Papierindustrie deutlich an Konkurrenzfähigkeit verlieren.

Immer noch zu viel Papier in den Restabfalltonnen
Es landet noch immer zu viel Papier in den Restabfalltonnen obwohl es die Papiertonne gratis gibt!
Die Sammelmenge für Papier und Kartonagen hat sich 2018 gegenüber 2017 nur leicht erhöht.
2018 wurden in den Papiertonnen und beim Recyclinghof gesamt 12.959 t Papier und Kartonagen gesammelt (2017: 12.951 t)

Konkret landeten laut der letzten Analyse rund 3.950 t Papier in den Restabfalltonnen und verursachten dadurch über 608.000 € vermeidbare Entsorgungskosten. Dazu kommt, dass diese Rohstoffmenge auch ein Verlust für das Papierrecycling darstellt.

Zur Veranschaulichung:
Jeden Tag gingen rund 11.000 kg Papier für das Recycling „verloren“!
Dies entspricht einem prall gefüllten Sammelfahrzeug – täglich (Montag bis Sonntag) über das ganze Jahr!
Deshalb muss Österreich sogar Altpapier importieren!

Aus der Haushaltssammlung kommen in Österreich jährlich rund 600.000 Tonnen Altpapier.
Allein in der Stadt Salzburg aber könnten jährlich noch zusätzlich 6.000 Tonnen Altpapier aus dem Restabfall dazu kommen.   

Link zum Papyrus Altpapier Service

Zur Steigerung der Sammelmengen bietet das städtische AbfallService allen Eigentümer*innen für ihre Liegenschaften kostenlos Papiersammeltonnen an, die auch telefonisch  angefordert werden können:

Noch Fragen?

Stand: 5.2.2019, Richilde Haybäck