Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Abfall & Abwasser
Restabfall

Restmüll

Bild vergrößernRastbfall wird abgeholt; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Rastbfall wird abgeholt; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Bild vergrößernAbholung Restabfall; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Abholung Restabfall; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Seit 25 Jahren erweist sich das Abfallservice als kompetenter Partner der Salzburgerinnen und Salzburger im Sachen Mülltrennung und Müllvermeidung.
Die Behältergröße und die Anzahl der Entleerungsintervalle bilden die Bemessungsgrundlage für die Abfallwirtschaftsgebühr.

Die Restabfallbehälter werden in der Regel je nach Straßenzug ein- bis mehrmals wöchentlich entleert: zur Änderung von diesen Entleerungsintervallen

Trotz des einfachen und bequemen Sammelsystems landen in der Stadt Salzburg jährlich rund 20.000 Tonnen – ein Viertel des Gesamtaufkommens an wiederverwertbaren Rohstoffen - im Restabfall.

54% des Restmülls ist kein Restmüll !
2017 besteht der Restmüll immer noch aus:

  • 46 % eigentlicher Restmüll
  • 37 % Bioabfall
  • 11 % Altpapier und Karton
  • 3 % Plastikflaschen & Getränkekartons
  • 3 % Problemstoffe

Das gehört in den Restabfall:

  • Getränkedosen (werden automatisch aussortiert)
  • Joghurtbecher (werden automatisch aussortiert)
  • Plastikfolien, Plastikbecher, Plastiksackerl, Obstschalen
  • Kehricht
  • Windeln
  • Staubsaugerbeutel
  • Kugelschreiber, Textmarker
  • Röntgenbilder, Fotos
  • Hundekot und Katzenstreu (im Sackerl)
  • Glühbirnen
  • Ordner
  • verschmutzte Kleidung
  • Ski- oder Eislaufschuhe
  • einzelne oder ausgediente Schuhe
  • Geschirr
  • Lampen
  • Flachglas

Noch Fragen?

  • Abfallservice
    • Bernhard Schiller
      Müllabfuhr für Restabfall, Bioabfall und Plastikflaschen. Nicht entleerte Behälter, nicht abgeholte Gelbe Säcke, Restabfallsäcke oder Gartenabfallsäcke des Abfallservice
      Sachbearbeiter
      Tel: +43 (0)662 8072-4553
      Fax: +43 (0)662 8072-4545
Stand: 15.11.2017, Richilde Haybäck