Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 

Adresse: Standort des Apfelbaumes in Hellbrunn

Im Stadtplan anzeigen
 
Natur & Umwelt
Historische Obstbäume

Antanovka

Bild vergrößernAntanovka; Quelle: honorarfreies Pressebild: Stadtgemeinde Salzburg, Ch. Siebenhofer

Antanovka; Quelle: honorarfreies Pressebild: Stadtgemeinde Salzburg, Ch. Siebenhofer

Standort des Apfelbaumes in Hellbrunn 

Herkunft: Im Bereich von Danzig gegen Weißrussland hin gibt es einen großen Genpool für die sogenannten "weißen Sorten".
Dieser Genpool ist erstmals unter dem Namen "Nalivia von Possat" (1850) erschienen.
Die deutsche Armee brachte von der Insel Krim einige russische Sorten nach Westeuropa, was zur Verbreitung dieser Sorte beitrug.
Diese Apfelsorte wird wegen seiner Form auch oft zu den Calvillen gezählt, gehört - wie erwähnt - zu dem Genpool der Weißen Äpfel.

Dieser Apfel macht einen besonders schönen Eindruck als Palmette.

Frucht: weiß-gelb, Calvillenform

Geschmack: wie "Weißer Klarapfel"; typischer Geschmack für alle Weißapfelsorten; guter Geruch.

Haltbarkeit: August/September - Februar

Noch Fragen?

Stand: 6.8.2015, Richilde Haybäck