Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Natur & Umwelt
Schloss Hellbrunn - Areal

BarriereFREI: Areal von Schloss Hellbrunn

Bild vergrößernWundergarten Hellbrunn Brunnen; Quelle: honorarfreies Pressebild: Stadtgemeinde Salzburg, J. Killer

Wundergarten Hellbrunn Brunnen; Quelle: honorarfreies Pressebild: Stadtgemeinde Salzburg, J. Killer

Bild vergrößernGruppenfoto vor den tückischen Hockern; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Alen Hocko

Gruppenfoto vor den tückischen Hockern; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Alen Hocko

Sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen
Alle fünf Sinne werden am Fuße des Hellbrunner Berges aktiviert, vor allem beim Erlebnisbereich 'Wundergarten der Sinne' - und das schließt ALLE ein, ob Jung und Alt, rollstuhlfahrend oder sehbeeinträchtigt.

Der attraktive Kraftplatz des Wassers liegt vom Schloss aus kommend in Richtung Steintheater hinter dem großen Kinderspielplatz. Kneipp-Becken, Trinkbrunnen, Sprühnebel und Hand-Becken laden zur erfrischenden Abkühlung ein, Erwachsene und Kinder haben hier riesigen Spaß.
Im Kneipp-Becken führt eine Rampe ins Wasser, sodass auch Menschen mit Rollstuhl oder Gehbeeinträchtigung gut ins Wasser gelangen können.

Die Wasser-Wunderwelt ergänzt damit die 400 Jahre alten, wundervollen Einfälle der Baumeister von Erzbischof Markus Sittikus mit modernen und barrierefreien Varianten des Spiels mit dem kühlen Nass.

Auch die Wasserspiele selbst sind ohne Hürden zugänglich.
Die Texte der Führungen durch die Wasserspiele und die Ausstellung im Schloss können - nicht nur - blinde Menschen via Audio-Guide hören, alle Informationen wurden für gehörlose Menschen in Gebärdensprache übersetzt.

Es gibt barrierefreie Toiletten, und auch bei der Sanierung des neuen Cafés im historischen Gemäuer wurde auf Barrierefreiheit geachtet.

Noch Fragen?

Stand: 31.8.2018, Richilde Haybäck