Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Verkehr
Öffentliche Beleuchtung

Song Contest-Ampelpärchen an der Staatsbrücke

Bild vergrößernSong Contest-Ampelpärchen; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Song Contest-Ampelpärchen; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Bild vergrößernSong Contest-Ampelpärchen; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Song Contest-Ampelpärchen; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Bild vergrößernSong Contest-Ampelpärchen; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Song Contest-Ampelpärchen; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Fußgängerampeln an der Staatsbrücke mit ‚Song Contest-Ampelpärchen‘ als Statement für eine tolerante und offene Stadt.

Die Ampeln an den insgesamt drei Fußgängerübergängen an den Staatsbrückenköpfen sind mit den berühmt gewordenen ‚Song Contest-Ampelpärchen‘ aus Wien mit einem schwulen, einem lesbischen und einem heterosexuellen Paar ausgerüstet.

Die Motive sind auf Einsteckscheiben aufgedruckt, die an den Ampeln zwischen den LED´s und der äußeren Schutzscheibe eingebaut werden.

Bürgermeister Heinz Schaden, der die Ampelpärchen-Aktion initiiert hat:
'Salzburg ist eine offene und tolerante Stadt. Diesmal setzen wir dazu auf ein aktuelles und lockeres Statement, das sicher mindestens so wirkungsvoll ist wie alle bierernsten Grundsatzerklärungen zum Thema.'

Da die Stadt Wien die Rechte an dem Ampelpärchen-Design hält, wurde mit dem Magistrat Wien ein eigener - kostenfreier - Nutzungsvertrag für die Verwendung abgeschlossen.

Noch Fragen?

Stand: 12.2.2018, Richilde Haybäck