Aktuelle Besuchsregeln in Senioreneinrichtungen

Schutzmaßnahmen für Besuche im Seniorenwohnhaus (Stand 22.11.2021)
Eine Pflegerin mit Seniorin
Wohnen im SWH Nonntal

Sie werden dringend ersucht, Besuche nur wahrzunehmen, wenn Sie sich gesund fühlen und kein Covid-Fall bzw. Verdachtsfall in Ihrem Umfeld bekannt ist.

Pro Tag können

  • zwei Besucher*innen pro Bewohner*in
  • in der Zeit zwischen 10 bis 18 Uhr
  • im Wohnraum der Bewohner*innen zu Besuch kommen

Zusätzlich können pro Tag

  • zwei weitere Besucher*innen pro Bewohnerin
  • in der Zeit zwischen 10 bis 18 Uhr
  • im Wohnraum der Bewohner*innen zu Besuch kommen, wenn diese bisher bereits regelmäßige Unterstützungsleistungen für Bewohner*innen erbracht haben.

Diese Besuche sind mit einem „2G-Nachweis" - „Geimpft oder Genesen“ - möglich.

Zusätzlich ist ein gültiger PCR-Test (Abstrich nicht älter als 72 Stunden) vorzuweisen.

Dieser Nachweis ist für die Dauer Ihres Aufenthaltes bereitzuhalten und wird stichprobenartig durch das Personal überprüft.

Geimpft:

  • Zweitimpfung gilt als Nachweis 360 Tage oder
  • Impfungen mit nur einer notwendigen Impfung gelten als Nachweis ab dem 22. Tag 360 Tage lang (z.B. Johnson&Johnson) oder
  • Erstimpfung gilt als Nachweis ab dem Tag der Impfung 360 Tage lang, wenn vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag (z.B. bei Genesenen) oder
  • wenn vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf Covid-19 vorlag, der nicht älter als 21 Tage war, 360 Tage lang oder
  • Bei weiteren Impfungen (Auffrischungsimpfungen), wenn diese nicht länger als 360 Tage zurückliegt und zwischen dieser und einer der bereits angeführten Impfungen 120 Tage verstrichen sind

Genesen:

  • Nachweis eines Absonderungsbescheids, der nicht älter als 6 Monate ist oder
  • Nachweis einer ärztlichen Bestätigung über eine in den letzten 6 Monaten überstandene Infektion, die molekularbiologisch bestätigt wurde

Ausnahme von Genesen oder Geimpft:

In folgenden Fällen können Sie ohne Genesung oder Impfung Ihren Angehörigen im Seniorenwohnhaus besuchen.

  • Nachweis eines ärztliches Attests, das Sie aus  gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können
    • In diesem Fall müssen Sie einen gültigen PCR-Test (Abstrich nicht älter als 72 Stunden) vorweisen.
  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind von der 2-G-Regel ausgenommen.

 

Besuchsmöglichkeiten in Ausnahmefällen

In diesen Ausnahmefällen ist– auch außerhalb der Besuchszeiten von 10 bis 18 Uhr - ein Besuch möglich:

  • Besuche im Rahmen von Palliativ- und Hospizbegleitung (Angehörige liegen im Sterben)
  • Besuche zur Seelsorge (Erfüllung eines religiösen Grundbedürfnisses)
  • Begleitung bei kritischen Lebensereignissen, psychischen Ausnahmesituationen
  • Besuche von unterstützungsbedürftigen Bewohner*innen, bei denen bisher bereits regelmäßige Unterstützungsleistung erbracht wurden  
    (zB.: fixe Bezugsperson bei Essenseingabe)

Diese Besuche sind mit einem 2,5-G-Nachweis möglich. Sie müssen entweder geimpft, genesen oder PCR-getestet sein.

  • Bei Zutritt mittels gültigem PCR-Test ist zu beachten
    • dass dieser für die gesamte Aufenthaltsdauer bereitzuhalten ist
    • und Gültigkeit hat - Abstrich nicht älter als 72 Stunden