Straßenreinigung macht Frühjahrsputz

Splittkehrung läuft auf Hochtouren

Frühjahrsputz, jährlich sehr erfolgreich
Bild aus dem Frühjahrsputz VOR Covid-19

Verstärkung der Abfall-Entsorgung an der Salzach
Auch wenn Vorsicht, Rücksicht und Abstandsregeln allgegenwärtig sind: Der Wetterbericht für die bevorstehenden Oster-Feiertage ist vielversprechend, die Frühlingssonne lockt viele Menschen ins Freie. Die Bauhof-Teams sind verstärkt im Einsatz, um die Stadt für ihre Besucher*innen „frühlingsfit“ zu machen.

Seit Wochen kehren und reinigen sie Straßen, Plätze, Wege und Böschungen. Mit maschineller Hilfe, aber auch in kräftezehrender Handarbeit, müssen derzeit die im Winter ausgestreuten 2.700 Tonnen Splitt wieder eingekehrt werden. Bis Ende April sollte sämtlicher Splitt eingesammelt sein.

Mit 15 Fahrzeugen, kleinen und großen Kehrmaschinen und Waschwägen, Lkw, 'Saugis', geländegängigen Unimogs für die Stadtberge, aber auch mit Besen und Schaufeln, sind sie ab 5 Uhr Früh unterwegs.
Die Straßen und Plätze der Altstadt sind bereits vom Splitt befreit. Auch in den anderen Stadtteilen wird bereits gekehrt. Zudem kommen mit den nun steigenden morgendlichen Temperaturen hier auch die Waschwagen zum Einsatz.

Bitte helfen Sie aktiv mit und halten Sie für alle Besucher*innen die Salzachufer und alle Sonnenplätze sauber!
Frühjahrsputz am Salzachufer

Zunehmendes Müllaufkommen an Treppelwegen entlang der Salzach
Speziell die rechte sonnige Salzachseite, der Elisabeth-Kai und Gisela-Kai (bis zum Heizkraftwerk) sind nicht zuletzt aufgrund der aktuell fehlenden Freizeit- und Gastro-Alternativen extrem beliebte Aufenthaltsbereiche. Am Weg dorthin werden alle Arten von Speisen und Getränke eingekauft. Die Plastikflaschen, Pappbecher, Pizzaschachteln und andere Verpackungen bleiben übrig – und nicht selten am Ufer liegen.

Priorität haben auch die stark frequentierten Sonnenplätze
Ein fix montierter Abfall-Behälter ist zu, wenn riesige Pizza-Kartons und andere großen Verpackungen in den schmalen Einwurf gestopft werden.
"Wir haben deshalb unsere Sammel-Intervalle intensiviert, fahren die Wege am Salzach-Ufer sieben Tage die Woche ab 5 Uhr Früh ab, legen bei Bedarf auch noch eine zusätzliche Abend-Runde ein. Und wir stellen nach Bedarf größere, für uns noch tragbare Tonnen auf“, beschreibt Seebauer die für die Dauer der Pandemie erweiterten Maßnahmen der Straßenreinigung.