Abfallservice spendet 1.000 Euro dem Kinderschutzzentrum Salzburg

Bgm.-Stv. Auinger: „Verein leistet sehr wichtige Arbeit für den Kinderschutz“
Mittwoch, 26.01.2022
Scheckübergabe an das Kinderschutzzentrum Salzburg

18 Jahre -  insgesamt 23.000 Betriebsstunden - war ein MAN TGA 3-Achser für die städtische Restmüll-Sammlung des Abfallservice im Einsatz. Nach 277.507 gefahrenen Kilometern in der Stadt verstärkt der LKW nun die Abfallentsorgung der bosnisch-serbischen Gemeinde Lopare. Der symbolische Kaufpreis von 1.000 Euro ging gestern, 25.1.2022, als direkte Spende an das Kinderschutzzentrum Salzburg. Peter Trattner vom Kindeschutzzentrum bedankte sich für die finanzielle Unterstützung.
„Das Kinderschutzzentrum Salzburg leistet sehr wichtige Arbeit für missbrauchte und misshandelte Kinder. Jeder Euro für diese Einrichtung ist daher ein gewonnener Euro für den Kinderschutz. Ich bedanke mich beim gesamten Team des Kinderschutzzentrums für dessen Einsatz“, betont Bgm.-Stv. Bernhard Auinger, ressortzuständig für das Abfallservice.

Die Abfallsammel-Flotte des Abfallservice wird laufend erneuert und auf sparsamere sowie umweltfreundlichere Fahrzeuge umgestellt. In die Jahre gekommene Sammelautos werden durch anfallende Reparaturen im Erhalt sehr teuer. Insgesamt 17 Abfall-Sammelfahrzeuge sammeln jährlich rund 46.500 Tonnen Rest- und Biomüll in der Stadt Salzburg und legen durchschnittlich 80 bis 100 Kilometer pro Tour zurück.

Eva Kuchner-Philipp