Tanz

Tanzfestivals - Fixpunkte im Kulturkalender

HipHop goes Theatre

Internationales Festival, das junge Trends des Tanzes an renommierten Spielstätten zeigt. Das Festival wurde 2008 gegründet und findet seit 2012 jährlich Anfang September in der SZENE Salzburg statt.

Internatioale Ostertantage und Internationale Herbsttanztage - "Herbst.Tanz"

Die Internationalen Oster- und Herbsttanztage sind Workshopveranstaltungen des Vereins Tanzimpulse, die sich sowohl an professionelle als auch nicht professionelle Tänzer und Tänzerinnen jeder Altersstufe richten und z. B. Kurse aus den Bereichen moderner zeitgenössischer Tanz, Modern Ballet, Hip-Hop, Tai Chi, Alexandertechnik, Butoh, Afrikanischer und Orientalischer Tanz, Yoga, Ideokinese, Shiatsu, Feldenkrais, Körperanatomie für TänzerInnen, Aikido u.v. mehr anbieten. Die Ostertanztage finden jedes Jahr in der Karwoche, die Herbsttanztage in der letzten Ferienwoche der Sommerferien oder verteilt über den Herbst an verschiedenen Wocheneden statt und dauern jeweils acht bis zehn Tage.  

Salzburger Performance Tage

Im Rahmen des Workshopprogrammes "Internatioale Ostertantage" von tanzimpulse Salzburg finden in Kooperation mit der ARGEkultur auch die Salzburger Performance Tage statt. Gezeigt wird nationale und internationale zeitgenössische Tanz- und Performancekunst.

New Faces New Dances 

New Faces New Dances ist eine österreichische Plattform für talentierte NachwuchschoreografInnen, die ihre aktuellen Werke und die vielseitigen Gesichter des  zeitgenössischen Tanzes ins Rampenlicht stellt. Alle präsentierten Arbeiten werden im Rahmen des Festivals uraufgeführt. Ins Leben gerufen wurde New Faces New Dances von SEAD in Kooperation mit Szene Salzburg und wird alljährlich im Jänner / Februar veranstaltet.

SommerSZENE

Das jährliche international ausgerichtete genreübergreifende Festival der SZENE Salzburg bietet Projekte aus den Bereichen Tanz, Theater, Performance, Installation und Interventionen. Uraufführungen sind ebenso zu sehen, wie zahlreiche Österreichpremieren.

tanz_house festival

Dieses Festival, das im biennalen Rhythmus als großes Festival und in reduzierter Form als tanz_house-Herbst  angeboten wird, zeigt Spannendes und Neues aus dem Bereich des zeitgenössischen Tanzes.

Die Tanzförderung der Stadt konzentriert sich auf zeitgenössischen Tanz. Der „klassische“ Tanz spielt in Salzburg im Rahmen der Bühnentraditition eine Rolle und wird über die Kulturförderung der Stadt aus Mitteln des Theater- und Musikbudgets unterstützt.

In den 80-er Jahren setzte in der Stadt die Entwicklung einer modernen, eigenständigen Tanzszene ein, die mit neuen Vermittlungsformen, Ansprüchen und Präsentationsformen von sich reden machte. TänzerInnen und ChoreografInnen schlossen sich im damaligen Tanzkollektiv „Vorgänge“ zusammen, aus dem später Tanzkompanien und Initiativen hervorgingen, die die Tanzszene in Salzburg bis heute formen und prägen. Das Kollektiv  erhielt 1986 in Bagnolet einen der damals begehrtesten Choreographiepreise und stellte damit unter Beweis, dass der moderne Tanz in Salzburg fix verankert werden sollte.

Neben der kontinuierlichen Arbeit der mittlerweile etablierten und international anerkannten Tanzkompanien (Editta Braun Company, CieLaroque/Helene Weinzierl), der im Verein tanz_house kooperierenden lokalen Tanzszene und dem Verein Tanzimpulse werden in der Stadt weitere Tanzprojekte und Choreografien von in Salzburg wirkenden oder ausgebildeten KünstlerInnen verwirklicht.

In den letzten Jahren hat sich zudem eine lebendige junge Tanzszene im Bereich Hip Hop einen Namen gemacht, die künstlerischen und sozialen Anspruch in unterschiedlichen Facetten lebt.

Eine spezielle Stellung in der modernen Tanzausbildung nimmt seit ihrer Gründung 1993 in Salzburg die SEAD - Salzburg Experimental Academy of Dance ein, deren Ausbildungsprogramm vom österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft, Bildung und Kultur als Lehrgang universitären Charakters anerkannt ist.                

Der „klassische“ Tanz spielt in Salzburg im Rahmen der Bühnentraditition eine Rolle und wird aus der Kulturförderung der Stadt im Rahmen der Theater- und Musikförderung unterstützt.

Dance

Dance promotion of the city is focused on contemporary dance.  "Classic" dance as part of the Bühnentradition (stage tradition), plays an important role and is part of the cultural promotion of the city receiving funds from the theatre and music budgets.

In the 80’s, the development of a modern, independent dance scene that made ??the headlines with new forms of communication claims and presentation forms was widely talked about. Dancers and choreographers joined together to form dance collective "operations", from these emerged the later dance companies and initiatives which shape and dominate the dance scene in Salzburg today. One such collective received one of the most prestigious choreography awards in 1986 in Bagnolet and thus proving that modern dance should be firmly anchored in Salzburg.

In addition to the ongoing work of the now well-established and internationally recognized dance companies (Editta Braun Company, CieLaroque / Helene  Weinzierl), tanz_house association cooperates with the local dance scene and Tanzimpulse association is very involved in many dance projects and choreography works in Salzburg, with both trainee and professional artists in the city.
In recent years, a vibrant young dance scene has made its name in the field of Hip Hop, which has many different social and artistic facets.
Since its foundation in 1993 in Salzburg, SEAD - Salzburg Experimental Academy of Dance has achieved a special place in the field of dance education.  Its training program is recognized by the Austrian Federal Ministry of Science, Education and Culture as a training programme of university character.
“Classic" dance plays a role as part of the Bühnentraditition (platforms tradition) and is supported under the framework of Theatre and Music Promotion of the city of Salzburg.