Quelle: Alexander Killer

"Einlass"

Ausstellung des Künstlers Michael Hartl
Dienstag, 13.04.2021 - Donnerstag, 01.07.2021
Stadtgalerie Rathaus
Foto von einem Gebäude im Innenraum mit Blick nach draussen durch eine große Glastür
Einlass 1
Michael Hartl, 2017

Finissage der Ausstellung am Donnerstag, 1. Juli 2021, 15-17:30 Uhr:
Zum Ende der dokumentarischen Ausstellung Einlass über die leerstehende Autobahnmeisterei der Asfinag, die im Sommer 2015 als Camp und Durchgangspunkt für Flüchtende eine zwischenzeitliche humanitäre Umnutzung erfahren hat, laden der Fotograf Michael Hartl und die Stadtgalerie herzlich zu einem Finissage-Nachmittag in die Säulenhalle im Rathaus ein. Gemeinsam mit dem Künstler stehen Monika Pink, Vielfaltsagentin, Jad Turjman, Autor und Standup Comedian aus Syrien und Vladimir Vertlib, Schriftsteller und Autor des Buches Viktor hilft über die Flüchtlingsbewegungen 2015 in/durch Salzburg für Gespräche über Erinnerungen an diesen Ort und diese Zeit bereit, versuchen sich gemeinsam mit den Besucher*innen diskursiv dieser Umnutzung, ihren Folgen und Gegenwärtigkeiten zu nähern.

Zur Ausstellung:
Im September 2015 wird die leerstehende Autobahnmeisterei zum Camp ASFINAG, zur Wartezone für Flüchtlingsströme, bevor es ins „gelobte“ Deutschland weitergeht. Reges Treiben. Menschen, hunderte, tausende. Ein kollektives Gefühl der Hilfsbereitschaft ergreift die Salzburger Bevölkerung. Im Frühling 2016 ist alles vorbei. Die Menschenmassen sind versiegt. Die Anlage verwandelt sich zurück in die ursprüngliche Brache.
Der Salzburger Fotograf Michael Hartl kehrt in seiner 2017 entstandenen Serie in akribischer Spurensuche das Erinnerte eines humanitären Kollabierens zurück an die Oberfläche. Kurz nach der Entstehung der Fotos wird die Anlage abgerissen und wartet heute – 5 Jahre nach Schließung des Camps – immer noch auf eine neue Bestimmung.

Die geltenden Covid-19 Regelungen finden Anwendung!