Quelle: Stadt Salzburg / Niko Zuparic

Essentia

Ausstellung der Künstlerin Heliane Wiesauer-Reiterer
Donnerstag, 12.02.2015 - Samstag, 14.03.2015
Stadtgalerie Lehen
Malerei/Skulptur

In Salzburg geboren, in Buenos Aires und in Marne/Holstein in Norddeutschland aufgewachsen. Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Heute in Wien und Niederösterreich verwurzelt und überall dort präsent, wo es um die knappe, konzentrierte Sprache des Steins und malerischer, grafischer und fotografischer Mittel geht.
Heliane Wieserauer-Reiterer reduziert Sichtbares und Fühlbares bis auf den abstrakten Kern, der zugleich konkrete Existenz ist. Ihre Arbeiten positionieren Imperative des Dinglichen wie des Gedanklichen. Von jeglichem formalen „Geschwätz" befreit, verbleiben „Setzungen" in Raum und Fläche – gewissermaßen als Altäre für Spirituelles und Irdisches.

Am Mittwoch, 25. Februar, findet ab 17 Uhr im Rahmen der Reihe Kunst-Stoff in der Galerie ein Gespräch mit Heliane Wiesauer-Reiterer statt.
Kunst-Stoff:
Einmal im Monat werden Künstler und Kunstinteressierte eingeladen, an dem Programm „Kunst-Stoff“ teilzunehmen, Kunstgespräche in freier, lockerer Form. Am Anfang zeigt jeweils ein Künstler seine Arbeit in einer Kurzpräsentation. Der genaue Termin wird bei der monatlichen Aussendung der Abteilung für Kultur, Bildung und Wissen bekannt gegeben.
Präsentiert werden: Bildende Künstler, Komponisten, Musiker und Schriftsteller aus Salzburg und Umgebung.
Organisation und Moderation: Gloria Zoitl