Quelle: Stadt Salzburg / J. Killer

SalzburgBilder

Fotoarchive des Salzburger Freilichtmuseums als Quelle zeitgenössischer Fotokunst
Samstag, 26.06.2021 - Samstag, 07.08.2021
Stadtgalerie Lehen
Mathew 2020
Anna Aicher, Foto

Im Salzburger Freilichtmuseum in Großgmain befinden sich zwei umfangreiche Bildarchive mit zusammen etwa 11.400 Fotos. Das eine geht auf Dr. Kurt Conrad (1919–1994), den Begründer und ersten Direktor des Freilichtmuseums zurück, das andere auf den Salzburger »Lichtbildner für Landschaft, Gewerbe und Industrie« Bruno Kerschner (1897–1965).


Als Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Salzburger Freilichtmuseum und dem Fotohof Salzburg haben Rainer Iglar und Michael Mauracher als Kuratoren auf Anregung und mit Unterstützung von Michael Weese, dem Direktor des Freilichtmuseums, ein Projekt entwickelt und begleitet, innerhalb dessen 15 Fotografinnen und Fotografen mit jeweils unterschiedlichen thematischen
Schwerpunkten Salzburg in den Jahren 2020/2021 fotografiert haben. Das historische Bildmaterial erweist sich dabei als ergiebige Grundlage für die zeitgenössische Auseinandersetzung mit Themen des alltäglichen Lebens im Salzburger Raum.

Das Ausstellungsprojekt findet im Jubiläumsjahr des 40jährigen Bestehens des Fotohofs – gegründet 1981 – statt. Die Teilnehmer setzen sich aus dem engen Umfeld des Fotohofs zusammen und zeigen die Institution als lebendigen Ort der Produktion.
Zum Projekt erscheint ein umfangreiches Buch.

Zu sehen sind Fotografien von
Anna Aicher
Sebastian Albert
Motahar Amiri
Valentin Backhaus & Katrin Froschauer
Mitzi Gugg
Kurt Kaindl
Reinhart Mlineritsch
Andrew Phelps,
Stefanie Pirker
Birgit Sattlecker
Herman Seidl
Peter Schreiner
Nadine Weixler
Elisabeth Wörndl

Samstag, 31. Juli 2021 in der Stadtgalerie Lehen und im Fotohof
11 – 14 Uhr Brunch mit Künstlergesprächen im Rahmen von SalzburgBilder, bitte beachten Sie die 3-G-Regel!


Die geltenden Covid-19 Regelungen finden Anwendung!