Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Presse

220 Mitarbeiter bei Schneeräumung im Einsatz

Freischaufeln der Übergänge und Abtransport der Schneeberge
 
Do, 10. Jänner 2019

Gestern Abend wurde mit der Schneeräumung in der Stadt Salzburg begonnen, seit 5 Uhr Früh sind alle 220 Mitarbeiter des städtischen Winterdienstes im Volleinsatz. Auch alle privaten Firmen und 70 Fahrzeuge sind zur Unterstützung unterwegs, um den starken Schneefällen Herr zu werden, die nach einzelnen Regionen im Land nunmehr auch die Stadt betreffen.

„Mein Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, welche aufgrund der Schneelage eine unglaubliche Arbeit leisten. Durch die anhaltenden Schneefälle sind alle verfügbaren Gerätschaften und Fahrzeuge des Winterdienstes im Dauereinsatz um die Verkehrssicherheit und den Verkehrsfluss innerhalb der Stadt Salzburg aufrecht zu erhalten“, zollt Baustadtrat Lukas Rößlhuber dem Einsatzteam Respekt.

Auch morgen Freitag und am Samstag wird der Winterdienst um 5 Uhr Früh starten. Auf Grund der weiteren Wetterlage ist aber insgesamt mit einer Entspannung der Situation in der Stadt zu rechnen: der Schneefall soll laut ZAMG noch bis heute Mitternacht anhalten, am Freitag ist mit wenig Niederschlag zu rechnen, am Samstag mit regen, für Sonntag und Montag sind starke Regenfälle vorausgesagt.

Der Winterdienst wird sich in den kommenden Tagen auf die händische Freiräumung der Übergänge von Geh- und Radwegen in die Straßen konzentrieren. Ein weiterer Schwerpunkt wird der Abtransport der Schneehaufen aus der Altstadt, aus Kreuzungsbereichen und einzelnen Siedlungen sein. Der Neuschnee wird mit LKW zu den beiden Schneerampen am Fürstenweg (Süden) und in der Josef-Brandstätter-Straße (Norden) gebracht und in die Salzach gekippt.


www.stadt-salzburg.at
Der Winter hat nun auch die Stadt fest im Griff. Der Winter hat nun auch die Stadt fest im Griff.
© Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / S. Tschandl
Stand: 10.1.2019, Stefan Tschandl