Cluster E: Red-Bull-Akademie

Freitag, 18.09.2020

Bereits 28 Infektionen - Akademie-Betrieb bis auf weiteres eingestellt

Mit heute Freitag definieren die Gesundheitsbehörden der Stadt einen neuen Cluster E. Dieser betrifft das U18 Eishockey-Team von Red-Bull in der Jugendakademie in Liefering. Mit Stand Freitag, 18. September 10 Uhr, sind 28 Personen bereits positiv auf Covid-19 getestet.

Das Kontaktpersonen-Management läuft seit gestern abends bis spät in die Nacht und seit heute 7 Uhr in der Früh auf Hochtouren. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Akademie wurde eine koordinierte Vorgehensweise festgelegt, um das Risiko für weitere Ansteckungen zu minimieren. Der Trainings-, Meisterschafts- und Akademiebetrieb ist laut Auskunft von Red-Bull bis auf weiteres eingestellt. Das betroffene Team ist bis zum 25. September vor Ort isoliert und kaserniert. Aktuell konzentriert sich das Contact-Tracing auf die drei betroffenen Schulen und das außerschulische Leben der Spieler. Alle anderen vor Ort befindlichen Jugendlichen und das Personal werden im Laufe des Freitags mit einem Schnell-Test getestet und nach einem negativen Ergebnis abgeholt oder nach Hause entlassen.

Rückfragen:
Guido Stapelfeld (Pressesprecher EC Redbulls / 0664-326 78 17)

Höfferer Jochen MA