Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Presse

Restlicher Abschnitt der Georg-Muffat-Straße wird ausgebaut

StR Berthold: Stadt sichert gewidmete Straße für öffentliche Nutzung
 
Mo, 13. Mai 2019

Am Montag, 13. Mai, startete das Straßen- und Brückenamt in der Georg-Muffat-Straße mit dem Um- und Ausbau des restlichen Abschnitts im Bereich Haus-Nr. 9 bis 12. Der bereits nach dem Osterwochenende geplante Baubeginn verzögerte sich aufgrund der Wahlen und des Wetters. Nicht verzögern wird sich der Abschluss der Arbeiten Ende Mai.

In den nächsten beiden Wochen wird dabei das insgesamt 45 Meter lange Straßenstück ausgebaut und dessen Ränder mit jeweils einen Meter breiten, unversiegelten Banketten hergestellt. Dazu wird auch ein im Flächenwidmungsplan sowie im Bebauungsplan der Stadt als Verkehrsfläche gewidmeter Bereich verbaut und damit dauerhaft als öffentlicher Grund für die allgemeine Nutzung sichergestellt.

„Die Anrainer*innen haben den außerhalb ihres Grundstücks liegenden Grünstreifen viele Jahre lang gepflegt und geschätzt“, weiß die neue Umwelt- und Baustadträtin Martina Berthold, die selbst allen unversiegelten Flächen den Vorzug gibt: „Das Projekt wurde von meinem Vorgänger beauftragt und wird nun umgesetzt. Es gibt hier Gemeinderats-Beschlüsse, und die Stadt muss auch hier im Interesse aller Bewohner*innen ihre Aufgaben als Straßenerhalter wahrnehmen. Positiv sehe ich, dass zwischen den Zufahrten qualitätsvolle Grüninseln entstehen.“ Wie genau die Bepflanzung aussehen wird, richtet sich nach den darunter liegenden Leitungen und darf die Sicht nicht behindern.

Die betroffenen Anrainer*innen wurden vom Bauleiter der Stadt bereits vor rund vier Wochen über die geplanten Maßnahmen mittels Postwurf informiert und ersucht, von ihnen außerhalb der Grundgrenzen gesetzte Büsche oder andere Pflanzen zu entfernen.


www.stadt-salzburg.at
Symbolfoto Bautafel Straßenbau Symbolfoto Bautafel Straßenbau
© Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / J. Knoll
Stand: 13.5.2019, Gabriele Strobl-Schilcher