Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Presse

Zwei große Straßensanierungen in Taxham und Maxglan vor dem Winter

Bauausschuss bewilligt Bio- und Trailrunning Fest in der Altstadt für 2019
 
Di, 10. September 2019

Die Generalsanierung der Hauptverkehrswege in Taxham Nord wird ab Oktober fortgesetzt. Nach der Wiederherstellung der Fahrbahn in der Siezenheimer Straße bis zur Guritzerstraße im vergangenen Jahr, sind nun die anschließenden Bereiche an der Reihe: der provisorische Kreisverkehr in der Siezenheimer Straße wird definitiv errichtet, von dort weg die Otto-v.-Lilienthal-Straße bis inklusive Graf-Zeppelin-Platz und die Etrichstraße bis zur Klessheimer Allee saniert. Der Bauabschnitt umfasst rund 3.200 Quadratmeter Straße und 300 Quadratmeter Gehsteige. Baubeginn soll am 7. Oktober sein, die Arbeiten bis zum 20. Dezember abgeschlossen werden. Maximaler Kostenrahmen: 790.000 Euro.

Ebenfalls saniert werden muss wegen zahlreicher Frostaufbrüche die Willibald-Hauthaler-Straße zwischen der Aiglhofkreuzung und der Ganshofstraße. Zusätzlich wird die Salzburg AG die Wasserleitungen in diesem Bereich erneuern. Der maximale Kostenrahmen für die Straßensanierung beträgt 600.000 Euro. Die Baustelle startet am 1. Oktober und soll ebenfalls vor Weihnachten beendet werden.

Einstimmig hat sich der Bauausschuss für die Genehmigung des Biofestes (12. und 13. Oktober 2019) und des Trailrunning Festivals (25. bis 27. Oktober 2019) jeweils am Kapitelplatz ausgesprochen. Eine im Amtsbericht vorgesehene dreijährige Zustimmung zum Biofest wurde mit Zusatzantrag der FPÖ auf heuer eingeschränkt, da alle Fraktionen sich erst einen Überblick über die Altstadtveranstaltungen im Laufe eines Jahres verschaffen wollen und dazu einen eigenen Übersichtskalender von Seiten des Amtes einfordern.

Gegen die Stimmen der SPÖ wurde die Übernahme der Straßenerhaltungspflicht durch die Stadt bei der neu zu bauenden Haltestelle Weidenstraße (Birkensiedlung) der Linie 5 beschlossen. Für die Verlängerung dieser Obus-Linie nach Grödig soll eine neue Haltestelle an der Berchtesgardnerstraße errichtet werden und nur noch jeder zweite Bus die bestehende Haltestelle an der Birkensiedlung anfahren.


www.stadt-salzburg.at
Stand: 10.9.2019, Stefan Tschandl