Geschäftsführerin des Herz-Jesu-Heims in Pension verabschiedet

Stadträtin Hagenauer würdigt 25 Jahre unermüdlichen Einsatz von Margit Klein
Mittwoch, 02.06.2021

Mit einem großen Blumenstrauß bedankte sich Anja Hagenauer vergangene Woche bei der nun ehemaligen Geschäftsführerin des Herz-Jesu-Heims. Beinahe 25 Jahre leitete Margit Klein das Seniorenwohnhaus in Maxglan. Gleich nach ihrem Eintritt wurde das Haus pflegetauglich und barrierefrei umgebaut, ein wichtiger Schritt in der Geschichte der Einrichtung. Eine gute Lebensqualität für die Bewohnerinnen und Bewohner führte für Klein nur über engagierte Mitarbeiter*innen, es war ihr dementsprechend ein großes Anliegen alle fair zu behandeln und zu unterstützen.

Stadträtin Hagenauer hob besonders Kleins Rolle in der Bewältigung der Corona Krise in den Salzburger Senioreneinrichtungen hervor: „Die Menschen in den Seniorenwohnhäusern der Stadt gut durch die Pandemie zu führen war eine Herausforderung die wir nur gemeinsam mit den privaten Trägern bewältigen konnten. In Margit Klein hatten wir in der Krise und darüber hinaus stets eine verlässliche und streitbare Partnerin, die mit Hausverstand und Einfühlungsvermögen immer Lösungen über Probleme gestellt hat, die immer für ihre Bewohner*innen eingetreten ist und niemanden mit seinen Sorgen alleine zurückgelassen hat. Ich danke ihr für 25 Jahre unablässiges Engagement für die Menschen in Salzburg.“

Margit Klein und Anja Hagenauer.

Christine Schrattenecker