Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Sicherheit & Gesundheit
Hundehaltung

Hundekotbeseitigungspflicht

Bild vergrößernHundekotbeseitigungspflicht; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Hundekotbeseitigungspflicht; Quelle: Stadtgemeinde Salzburg

Jene Personen, denen die Verwahrung oder Beaufsichtigung von Hunden obliegt, haben außerhalb von Gebäuden und ausreichend eingefriedeten Grundflächen den Kot ihrer Hunde unverzüglich zu beseitigen. Diese Verpflichtung gilt nicht für bewaldete Flächen und für Flächen unter Büschen und Sträuchern.

Ziel dieser Verordnung ist es, Gefährdungen für die menschliche Gesundheit durch mit Parasiten wie Giardien und Bandwürmer kontaminierten Hundekot zu vermeiden.
Die Infektionsgefahr ist groß, besonders Kleinkinder sind durch den Kot einem Risiko ausgesetzt. Kommt Hundekot auf die Schuhsohle, trägt man die ungeliebten Gäste ins Haus.

Ortspolizeiliche Verordnung Hundekotbeseitigung, siehe anhängendes PDF Seite 9

Hinweis:
Verwaltungsübertretungen werden gemäß Art. VII EGVG mit Geldstrafe bis zu 218 € bestraft (gegebenenfalls kann nach Art. VII EGVG bzw. § 11 VStG auch eine primäre Freiheitsstrafe bis zu zwei Wochen verhängt werden).

Noch Fragen?

Stand: 22.8.2018, Richilde Haybäck